Home / Wir über uns

Wir über uns

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf qualitativ hohem Niveau ein breit gefächertes Angebot für verschiedene Interessen- und Altersgruppen zu berücksichtigen. (Vielfalt im Karatesport).

In dem Bewusstsein des Wertes der geistigen Komponente des Karate versteht sich das KDB schwerpunktmäßig als Vertreter der Karatekunst. Nicht allein die Überwindung des Gegners im sportlichen Kampf, sondern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sind Werte, die jedem Sportler, jeder Sportlerin neue Aspekte oder einen neuen Sinn im Sport deutlich machen. [mehr…]

Frauen im KDB Gegründet als reiner „Männerverein“ haben Frauen lange kämpfen müssen, um am Training teilnehmen und Vereinsmitglied werden zu können. Mittlerweile liegt der Anteil der Frauen bei etwa 30%. Damit liegt unser Dojo genau im Trend. Ebenfalls rund 30% der beim KDNW bzw. dem DKV gemeldeten Mitglieder sind Frauen und Mädchen.

Dieses Verhältnis spiegelt sich in unserem Verein auch beim Training wieder: der Anteil der aktiven Frauen ist in Unter-, Mittel- und Oberstufe hoch. Fast die Hälfte der Dan-Träger, die regelmäßig am Training teilnehmen, ist weiblich. [mehr…]

Vereinshistorie Das Karate-Dojo Bochum wurde am 12. Januar 1961 gegründet. Die Gründung des Vereins verlief parallel zur Gründung des Deutschen-Karate Bundes e.V., dem ältesten deutschen Karate-Verband in dem Karate in reinem Shotokanstil betrieben wurde. Gründungsmitglieder waren Klaus Karpinski, Dieter Diergardt, Horst Möller, Leonard Tanner, Gisbert Gerbrand, Rolf Rosenkranz, Hans-Jürgen Rosenkranz, Georg Warburg, Franz Bork. [mehr…]